Home
Geschichte
Veranstaltungen
Löwenspektakel
Advent in Kürbitz
Heimatabende
Der Lindwurmpfad
Kürbitz in Thüringen
Aktuelles
Kontakt/Impressum
Sitemap


Willkommen beim Dorfclub Kürbitz

 

Heimatabende 

 

Ein großes Anliegen unseres Dorfclubs ist es, Traditionen zu bewahren und die Kultur im Ort zu fördern.

Bestandteil dieser Tätigkeit ist die Organisation und Durchführung von Kultur- und Heimatabenden.

 

Am 12. März 2017 war es wieder soweit. Das "Kottengrüner Trämpele" gastierte erneut bei uns in Kürbitz. Im ausverkauften Saal unterhielten sie das Publikum in vogtländischer Mundart und erzählten Geschichten aus dem Leben.

 

 

 

 

 

zurück 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Am 6. Februar 2016 lud unser Dorfclub erneut Mario Goldstein ein, der schon mit seinen Programmen "5 Jahre - 5 Meere" und "Mit dem Wasserwerfer zum Dalai Lama" das Publikum in Kürbitz begeisterte. In diesem Jahr nahm uns Mario mit auf seine Reise durch Kanada bis Alaska. Unter dem Motto "Sehnsucht Wildnis" wurden die Zuhörer im ausverkauften Saal auf eine spektakuläre und teilweise auch gefährliche Reise durch die Wälder und Flusslandschaften Nordamerikas mitgenommen. 

 

 

 

Auf der Reise trafen Mario und Ramona Goldstein interessante Menschen, die das Leben in den Städten hinter sich gelassen hatten und in Einklang mit und von der Natur heute leben. Die Reise barg aber auch Gefahren. Die Fahrt auf dem Yukon River mit dem selbstgebauten Floß war oft eine Herausforderung und brachte alle an ihre Grenzen. Aber sie wurde gemeistert. Die Begegnung mit den Bären gehörte sicherlich zu den eindrucksvollsten Erlebnissen, aber auch die Erzählung über die Elchjagd (mit einem ehemaligen Skispringer aus Deutschland, der jetzt mit Familie in der Wildnis Kanadas lebt) war für alle Zuhörer spannend und interessant.

Eingerahmt wurde der Vortrag erneut von Loreen Zacher und ihrer Begleitung. Mit ihrem Gesang stimmte sie die Zuhörer auf den Vortrag ein.

   

Es war eine gelungene Veranstaltung, die den einen oder anderen Zuschauer auch zum Nachdenken über das Leben anregte.

Wer keine Karten bekommen konnte, sollte versuchen einen anderen Vortrag mit Mario Goldstein zu besuchen. Es lohnt sich.

 

 

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Zu einer schönen Tradition haben sich dabei die Stadlnachmittage entwickelt, die jedes Jahr im  Frühling stattfinden.

Am 15. März 2015 konnten wir das "Kottengrüner Trämpele" begrüßen.

            

Unser Saal war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Die Besucher erlebten einen Theaternachmittag, der ihnen viel Freude bereitete.

 

 

Das aus Amateuren bestehende Ensemble aus Kottengrün zeigte mit viel Spielfreude ihr neues Programm:                                       

                         " Sue spielt es Leem- eem."                                                      

In ihrem dreistündigen Mundartprogramm zogen sie von Anfang an die Zuschauer im Goldnen Löwen in ihren Bann und hatten die vielen Lacher auf ihrer Seite. Wir hoffen, dass wir das "Kottengrüner Trämpele" bald wieder bei uns begrüßen dürfen.                                                                                      

Schon im ersten Sketch mit dem Titel "Heit wird gekocht"  zeigten die Kottengrüner, dass sie nah an den Menschen sind. In Alfredos Kochstudio trafen wir Alfons Sonnbichler.

Der zweite Sketch brachte uns "Neues von Gisela und Erika". Die zwei Nachbarinnen stritten sich in bester vogtländischer Mundart über ihren Garten und die Pflanzen.

 

 

 

Im dritten Sketch sorgte "Dr neie Freind" für ein Verwechslungsspiel,        dass die verblüfften Eltern ins Schwitzen brachte.

 

 

 

 

Im vierten Sketch wurden dem begeisterten Publikum "Bettgeschichten" 

erzählt. So mancher erkannte sich darin wieder.

 

 

 

Der fünfte Sketch führte uns zu Kurgästen in Bad Elster, die zum             "Tanztee, ah schee..." gekommen waren und nicht nur auf den Kurschatten warteten, sondern auch "Rote Lippen" küssen wollten.

 

 

 

 

 

                                    

                                   

 

 

 

 

 zurück 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

 Unser Stadlnachmittag fand am 23.März 2014 im Saal des "Goldnen Löwen" mit der Gruppe "Voll-Takt" statt.

Es durfte getanzt und gesungen werden. Für das leibliche Wohl wurde auch bestens gesorgt.

 

 

 

  <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Am 2. Februar 2014 lud der Dorfclub Kürbitz zum Vortrag                         

" 5 Jahre - 5 Meere" mit Mario Goldstein ein.

 

150 Zuschauer lauschten im Saal des Goldnen Löwen mit großem Interesse den Erzählungen Mario Goldsteins, der sein damaliges Leben in Deutschland aufgab, um mit einem Katamaran die Welt zu umsegeln. Spannend und voller Emotionen gab er den Gästen einen eindrucksvollen Einblick in sein Abenteuer. So mancher Gast dachte sich : " Mensch, das ist schon toll, aber Mut gehört dazu." Und diesen Mut hatte Mario Goldstein.

 

Eingerahmt wurde die Show von einer jungen Sängerin aus Plauen:                 Loreen Zacher, die mit ihrer Gitarre, einer klaren Stimme und zwei weiteren Musikern die Gäste auf den Vortrag einstimmte. Die von ihr dargebotenen Lieder passten perfekt zum Gedanken der Freiheit und Weite der Meere und des Reisens.

 

 

 

zurück     

 

 

 

 

Dorfclub Kürbitz e.V. | info@dorfclub-kürbitz.de